e.wa riss stattet Grundschule Mettenberg mit Lehrmaterial aus

Der Aktionkinderschutz e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Grundschulen mit Unterrichtsmaterial zur Aufklärung von sexuellem Missbrauch auszustatten. Laut polizeilicher Kriminalstatistik sei die Zahl der Taten seit 2010 zwar nahezu gleich geblieben, allerdings werde nur ein kleiner Teil der Taten angezeigt und somit statistisch erfasst. Die Dunkelziffer in diesem Bereich sei somit weit höher. Die Bücher des Aktionkinderschutz e.V. helfen den Kindern, selbstbewusster „Nein“ sagen zu können, aber auch gute und schlechte Gefühle zu unterscheiden, um sie vor Missbrauch im sozialen Umfeld oder vor Fremden zu bewahren.
Die Grundschule in Mettenberg benötigt das Unterrichtsmaterial für die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klasse im kommenden Schuljahr. Diesen guten Zweck hat die e.wa riss unterstützt, in dem der Energieversorger das Lehrmaterial für die 35 Kinder und zwei Lehrer finanzierte. Vor kurzem fand die offizielle Übergabe der Bücher statt. „Wir sehen es als sehr wichtig an, die Kinder aufzuklären, um sie vor Missbrauch zu schützen. Gerne unterstützen wir die Grundschule Mettenberg hierbei“, so Dietmar Geier, Geschäftsführer der e.wa riss.


Bild: Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse der Grundschule Mettenberg und die Schulleiterin Denise Lizano freuen sich über die neuen Bücher. Überreicht wurden diese von Dietmar Geier, Geschäftsführer der e.wa riss.

zurück

  11. Jul. 2018