e.wa riss unterstützt die Gemeinden Oggelshausen und Tiefenbach in der Wasserversorgung

Die Gemeinden Oggelshausen und Tiefenbach haben sich für eine Unterstützung durch die e.wa riss bei der technischen Betriebsführung ihres Wassernetzes ausgesprochen. Zu den Leistungen der e.wa riss zählen unter anderem der Betrieb und die Kontrolle des Wasserverteilnetzes, Inspektions- und Wartungsarbeiten, das Störungsmanagement und die Qualitätsüberwachung.
Laut Dietmar Geier, Geschäftsführer der e.wa riss, stellt die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen im Trinkwasserbereich vor allem kleine und mittlere Wasserversorger vor große Herausforderungen, welche oftmals mit bestehenden Organisations- und Personalkonzepten nicht mehr bewältigt werden können. Aus diesem Grund wurde die e.wa riss als Partner für alle operativen Aufgaben im Bereich der Wasserversorgung der beiden Gemeinden beauftragt. „Wir freuen uns, dass wir Oggelshausen und Tiefenbach mit unserem Know-How im Bereich der Wasserversorgung unterstützen können“, so Geier. Auch die Gemeinden Gutenzell-Hürbel und Uttenweiler haben sich vor kurzem für die e.wa riss als Partner und Dienstleister bei der Bewältigung der Aufgaben in der Trinkwasserversorgung entschieden. „Wir sind froh, dass wir für den Betrieb unserer Wasserversorgung einen kompetenten und zuverlässigen Partner aus der Region gefunden haben“, so Helmut Müller, Bürgermeister der Gemeinde Tiefenbach.
Der Vertrag mit der Gemeinde Tiefenbach tritt zum 1. August 2018 in Kraft, während der Vertrag mit der Gemeinde Oggelshausen zum 1. Januar 2019 beginnt. Die Gemeinde Tiefenbach versorgt derzeit ca. 220 Haushalte bei einer Jahresmenge von ca. 25.000 m³ Wasser. Bei der Gemeinde Oggelshausen werden jährlich rund 410 Haushalte mit insgesamt 35.000 m³ Wasser versorgt.
Ab dem 1. August 2018 bzw. 1. Januar 2019 können Betroffene in Tiefenbach bzw. Oggelshausen eine Störung in der Wasserversorgung unter folgender Störungsnummer melden: 07351 9030. Auf dieser Nummer ist 24 Stunden am Tag in sieben Tagen der Woche jemand zu erreichen. Sobald eine Störung gemeldet wird, wird diese bei der e.wa riss intern an die entsprechenden Stellen weitergeleitet und anschließend behoben.

zurück

  03. Aug. 2018